Freizeit-Börse

 

Gemeinsam statt einsam - Wir schaffen Kontakte zwischen Menschen, die gerne etwas zusammen mit anderen unternehmen wollen.

Kennen Sie auch das Problem?

Man möchte gerne mal ins Theater oder Konzert, hat dazu aber alleine doch nicht so die rechte Lust. Eine Tagesfahrt mit dem Bayern-Ticket wäre eine schöne Sache: aber woher die anderen vier Partner nehmen, um das ganze kostengünstig zu erhalten? Verreisen wäre auch nett, aber der Einzelzimmerzuschlag verteuert das Unternehmen ganz gewaltig und häufig bekommt man ein Zimmer mit Blick auf den Hinterhof zugewiesen. Selbst ein Restaurantbesuch ist in angenehmer Gesellschaft erfreulicher. Und an einem trüben Abend würde man gerne in netter Runde Karten spielen oder einfach nur plaudern. Aber wo finde ich kurzfristig Gleichgesinnte?
 

Wir freuen uns auf viele neue Kontakte und Anregungen.


Einmal im Monat treffen wir uns zusätzlich zu einem Stammtisch zum Ratschen. Den Termin und Ort entnehmen Sie bitte dem Programm.

 

Einige interessante Angebote gibt es auch beim Seniorentreff, u.a. den "Literaturkreis", "Musikalische Entdeckungen", "Filmgespräche", den geselligen Nachmittag oder "Mit Bewegung in den Tag".

Die aktuellen Termine finden SIe unter Neuigkeiten oder auf der Seite des Seniorentreffs.

Bei Rückfragen - auch zu weiteren Aspekten des Seniorentreffs - steht Ihnen Peter Schöbel (Tel 08171 181 68) gern zur Verfügung. 

 

Ihre Ansprechpartnerin
 

Stefanie Gollmeier
Tel. 0151/11154128

freizeitboerse@bfb-wor.de

Unser aktuelles Angebot

 

Veranstaltungen im Dezember 2019 und Januar 2020

 

Montag 02.12.2019 Monatstreffen der Freizeitbörse im Treffpunkt „Bürger für Bürger“ am Loisachufer 1 in

Wolfratshausen um 15.00 Uhr: Vorstellung und Besprechung des neuen Programms

 

Mittwoch 04.12.2019 Weihnachtsfeier in privater Atmosphäre in der Burgschenke , Humplgassl 3 in

Wolfratshausen ab 17 Uhr:

Der Raum ist für die Freizeitbörse reserviert. Die Bewirtschaftung beinhaltet die Getränke, die jeder Teilnehmer vor Ort

selbst bezahlt. Die Teilnehmer gestalten das Weihnachtsbuffet selbst. Jeder bringt etwas mit (z.B. Salat, Käseplatte,

Fischplatte, Wurstplatte, Plätzchen ...)

Monika Kroiß wird uns zwischendurch über die Tradition der Rauhnächte erzählen und Ramona und Julia von der

Musikkapelle Holzhausen werden im Laufe des Abends Weihnachtslieder mit Gitarre und Flöte spielen.

ACHTUNG: Aus den Reihen der Vereinsmitglieder kam der tolle Vorschlag, daß für alle die für das Buffet nichts

mitbringen können die Teilnahme auch gegen Bezahlung eines zusätzlichen Unkostenbeitrags in Höhe von 5 Euro für

das Buffet möglich sein sollte.

Unkostenbeitrag: 4 Euro (für Geschirr und Besteck sowie die Musikerinnen) oder 9 Euro (für Geschirr und

Besteck, das Buffet sowie die Musikerinnen)

 

Am Mittwoch den 11.12.2019 findet der nächste kulturgeschichtliche Spaziergang statt.

Unser Vereinsmitglied Monika Kroiß wird uns auf dem weitläufigen Gelände um das Kloster Bernried herumführen :

Wir besichtigen die Pfarrkirche St. Martin und die Pfarrkirche Maria Himmelfahrt, sowie die Seekapelle. Dabei werden

wir einiges über die Legende der „weinenden Madonna von Bernried“ und über die frühe Besiedelung des Westufers

des Starnberger Sees erfahren.

Zum Abschluß ist eine Einkehr im Ort geplant (Teilnahme freigestellt).

Treffpunkt: 12.30 Uhr Gartencenter Dehner, Wolfratshausen. Es werden Fahrgemeinschaften gebildet.

Unkostenbeitrag: 3 Euro

 

Montag 16.12.2019 Fahrt zum Augsburger Christkindlesmarkt:

Treffpunkt Wolfratshausen Bahnhof um 09.00 Uhr, Abfahrt 09.24 Uhr, Ankunft Augsburg um 11.00 Uhr,

anschließend Mittagessen im Ratskeller Augsburg (optional). Um 14.00 Uhr gibt es die Möglichkeit der Teilnahme an

einer öffentlichen Stadtführung „ Auf den Spuren der Fugger und Kaiser Maximilians durchs goldene Augsburg“. Die

Führung führt auf den Spuren der Fugger zum Augustusbrunnen und ins Rathaus, in die Fuggerhäuser, in die

Handwerkeraltstadt und in die Fuggerei. Dauer der Führung: 2 Stunden (Teilnahme optional). Im Anschluß daran

Besuch des Augsburger Chrstikindlesmarkt- Schwabens schönstem Weihnachtsmarkt. Der Augsburger

Christkindlesmarkt ist einer der ältesten Weihnachtsmärkte Deutschlands. Seinen Ursprung hat der Markt bereits im 15.

Jahrhundert. Den Namen „Christkindlesmarkt“ trägt er offiziell seit 1949.

Preis Stadtführung sofern gewünscht: 12 Euro zzgl. Bahn/ Bayern Ticket anteilig

Rückkehr in Wolfratshausen um 19.15 Uhr

Donnerstag 19.12.2019 Mittags-Stammtisch der Freizeitbörse um 12.00 Uhr in der Trattoria Da Nonno in

Puppling (ehemals Wirtshaus Puppling)

Der Dezember Termin für die Winterwanderung mit Herrn Pfister wird von ihm beim Monatstreffen am

02.12.2019 bekannt gegeben.

 

Dienstag 07.01.2020 Kaffekränzchen der Freizeitbörse um 14.30 Uhr im Landhauscafé Wolfratshausen

 

Samstag 11.01.2020 Buchhandlung Rupprecht Wolfratshausen: Lesung Andrea Sawatzki „Andere machen das

beruflich“

Andrea Sawatzki gehört zu den bekanntesten deutschen Schauspielerinnen. Nach drei humorvollen Romanen rund um

die Familie Bundschuh folgt nun ihr viertes Buch um ihre leidgeprüfte Heldin Gundula Bundschuh. Endlich bietet sich

für Gundula die Gelegenheit, auf eigenen Fü.en zu stehen. Die Lehrerin ihres Sohnes fällt aus – und Gundula soll für

sie einspringen. Eine Herausforderung, der sich Gundula kurzentschlossen stellt. Ihr und ihrer ganzen Familie steht eine

turbulente Zeit bevor.

Preis: 15 Euro

Anmeldeschluß für diese Veranstaltung ist Sonntag 08.12.2019!

Bezahlung bei Anmeldung per Überweisung (Stefanie Gollmeier IBAN: DE12120300001018755221)

Keine Rückerstattung bei Nicht-Teilnahme ohne Ersatzperson!

 

Montag 13.01.2020 Monatstreffen der Freizeitbörse im Treffpunkt „Bürger für Bürger“ am Loisachufer 1 in

Wolfratshausen um 15.00 Uhr: Vorstellung und Besprechung des neuen Programms

 

Dienstag 14.01.2020 Führung durch die Bayerische Staatsoper: Hinter den Kulissen des Nationaltheaters

Uhrzeit 16.00 – 17.00 Uhr

Die Führung beginnt in den unteren Foyerräumen mit der Bau- und Entwicklungsgeschichte der Münchner Oper. Es

folgen die oberen Stockwerke (Ionischer Saal, Königssaal und Loge). Danach erfahren und sehen wir alles über die

Dinge, die hinter der Bühne ablaufen und die eine Vorstellung erst möglich machen. Wir werden nicht nur über die

Souffleusenkästen staunen!

Eine Veranstaltung des DGB. Referentin ist Christina Scheuerer

Treffpunkt: Bahnhof WOR um 14.00 Uhr (Abfahrt 14.24 Uhr)

Preis: 9 Euro zzgl. MVV anteilig

Bezahlung bei Anmeldung per Überweisung (Stefanie Gollmeier IBAN: DE12120300001018755221)

Keine Rückerstattung bei Nicht-Teilnahme ohne Ersatzperson!

 

Samstag 25.01.2020 Foyer der Loisachhalle um 19.30 Uhr: HEYE´S SOCIETY – A PURE NEW ORLEANS

HOT JAZZ SEXTETT

Um ans Ziel zu kommen, muss man zuweilen dorthin zurückkehren, wo alles seinen Anfang nahm. Dies und die Freude

an der Improvisation über die Themen der Musik aus New Orleans und Chicago zwischen 1900 und 1930 sind die

Motivation für Heye’s Society. In den Anfangsjahren waren die für Klavier geschriebenen Ragtimes Grundlage für die

ersten Ansätze von Improvisationen durch die Musiker in New Orleans, wie z. B. Buddy Bolden, dem ersten Musiker,

der sich von den Noten entfernte oder Jelly Roll Morton, Sidney Bechet, Albert Nicholas und Kid Ory. 1917 verlagerte

sich die Musikszene aus New Orleans nach Chicago, wo zum ersten Mal der Begriff Jazz auftauchte, durch die Musiker

der Original Dixieland Jazzband bei den ersten Aufnahmen des Jazz auf Schallplatte. In Chicago traten auch die großen

Namen ins Rampenlicht, Louis Armstrong und Bix Beiderbecke. An Beide, höchst unterschiedlich in ihrer Stilistik, und

weitere berühmte Musiker jener Zeit, erinnert die Band mit mehreren Instrumental-und Vocal-Titeln sowie

Solonummern.

Preis: 17 Euro Karten werden auf den Namen der Teilnehmer reserviert und können ab 18.30 Uhr an der

Abendkasse abgeholt und dort bezahlt werden. Anmeldung erforderlich, da wir nur ein begrenztes Kartenkontingent

von der Stadt für den ermäßigten Preis zur Verfügung gestellt bekommen haben.

 

Dienstag 28.01.2020 Besuch der Sonderausstellung „Van Dyck“ in der alten Pinakothek München:

Anthonis van Dyck – in ganz Europa wurde er gefeiert für seine Porträts von Fürsten, Feldherren, Künstlern und

Schönheiten seiner Zeit. Sie alle wurden von ihm unvergleichlich lebendig und zugleich repräsentativ ins Bild gebannt.

Doch der Weg zum Ruhm war kein einfacher: Seine künstlerischen Anfänge standen im Zeichen des berühmten Peter

Paul Rubens, dem gleichermaßen bewunderten wie fast überm.chtigen Vorbild. Die frühen Historien zeugen von der

intensiven Auseinandersetzung, aber auch von zähem Ringen. Erst in Italien, unter dem Einfluss der venezianischen

Malerei, von Tizian und Tintoretto, fand er seinen eigenen Weg. Van Dycks Bildnisse kennzeichnet eine sensible

Beobachtung der Persönlichkeit, die er zugleich mit geradezu sinnlich wahrnehmbaren Stoffen und in einem

repräsentativen Dekor zu inszenieren wusste.

Die Ausstellung präsentiert die Ergebnisse eines mehrjährigen Forschungsprojektes, das sich unter anderem Fragen der

Bildgenese und der Werkstattpraxis widmete. Der eigene Bestand wird durch internationale Leihgaben ergänzt, die, wie

Zeichnungen und Ölskizzen, den Nachvollzug des Werkprozesses ermöglichen.

Unter der gemeinsamen Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Seiner Majestät, dem

König der Belgier.

Treffpunkt: Bahnhof WOR um 11.20 Uhr (Abfahrt 11.44 Uhr)

Preis: 12 Euro bis 64 Jahre, 9 Euro ermäßigt ab 65 Jahre zzgl. MVV anteilig

Führung 14.00 -15.00 Uhr sofern verfügbar und gewünscht Preis 3 Euro (keine Vorreservierung möglich)

Alternativ ist der Besuch auch mit AUDIOGUIDE zum Preis von 4 Euro möglich.

 

Die Termine im Januar für die Winterwanderung mit Herrn Pfister sowie für den Stammtisch der Freizeitbörse

werden zeitnah bekanntgegeben.

Gäste sind herzlich willkommen!

 

Anmeldungen bei der Freizeitbörse - Stefanie Gollmeier entweder per Mail an: freizeitboerse@bfb-wor.de oder Mobil: 0151/11154128 

 
 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bürger für Bürger - Nachbarschaftshilfe Wolfratshausen e.V.